Navigation

III. Husqvarna-Förderwettbewerb entschieden

Bereits zum dritten Mal prämiert der Husqvarna Förderwettbewerb erfolgreiche Grünkonzepte in Städten. Mit ihren Beiträgen gaben die Teilnehmer Antworten auf die Frage, wie sich Grünflächen in Zeiten des Klimawandels sinnvoll gestalten, wirtschaftlich unterhalten und nachhaltig entwickeln lassen. Den 1. Platz erlangte das Projekt „Little Highline“ aus Ingolstadt mit der unkonventionellen Gestaltung einer Brückenbebauung als grünes Bindeglied. mehr
III. Husqvarna-Förderwettbewerb entschieden
Das Grünkonzept „Little Highline“ in Ingolstadt verbindet Funktionalität, Ästhetik und Ökologie auf vorbildliche Weise.

Pressemitteilung zur Broschüre „Grüne Städte – Städte zum Leben“

Mehr als die Hälfte aller Menschen leben weltweit in Städten, in Deutschland sind es heute rund 60 Prozent, Tendenz steigend. Hitze, schlechte Luft, Bewegungsarmut und Stress sind Begleiterscheinungen dieser Urbanisierung. Rund 70.000 Menschen sterben jährlich an den Folgen der Luftbelastung. Zu diesem Ergebnis kam die europäische Umweltagentur EEA schon 2017. mehr
Pressemitteilung zur Broschüre „Grüne Städte – Städte zum Leben“

Stiftung DIE GRÜNE STADT und DGGL: Gemeinsame Geschäftsstelle am Pariser Platz

Am 20. März 2019, dem kalendarischen Frühlingsbeginn, fand am Pariser Platz 6 in Berlin die feierliche Eröffnung der gemeinsamen Geschäftsstelle der Stiftung DIE GRÜNE STADT und der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. (DGGL) statt. mehr
Stiftung DIE GRÜNE STADT und DGGL: Gemeinsame Geschäftsstelle am Pariser Platz
Prof. Dr. Hagen Eyink: "Insbesondere in Zeiten von Verstädterung und Nachverdichtung braucht das Stadtgrün starke Fürsprecher, damit es in den gesellschaftlichen Aushandlungsprozessen Gewicht hat."

Stiftung DIE GRÜNE STADT eröffnet Büro in Berlin

Nach zehn erfolgreichen Jahren eröffnet die Stiftung DIE GRÜNE STADT zum Jahreswechsel 2019 eine Geschäftsstelle im Allianz Forum am Pariser Platz in Berlin. Mit dem Umzug ins politische Zentrum Deutschlands wird sie sich auch konzeptionell neu aufstellen. So wird die Stiftung, die in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen hat und bundesweit bekannt ist, ab dem kommenden Jahr mit der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. (DGGL) kooperieren und sich die Geschäftsstelle teilen. mehr
Stiftung DIE GRÜNE STADT eröffnet Büro in Berlin
Kuratorium und Vorstand der Stiftung DIE GRÜNE STADT sowie Vertreter der DGGL vereinbaren Kooperation ab Januar 2019 in Berlin.

GRÜNBAU:TALKS – Grüne Infrastruktur in Städten

Die GRÜNBAU Berlin, Teil der Messe bautec, stellte sich auch 2018 unter die Überschrift „Außenräume gestalten, bauen und pflegen“. Im Rahmenprogramm der Messe gab es am 21. Februar 2018 die GRÜNBAU:TALKS. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie die Grüne Infrastruktur die Lebensqualität der Menschen beeinflusst. Die Fachveranstaltung mit vier Kurzvorträgen und einer Podiumsdiskussion wurde von der Messe Berlin in Kooperation mit dem Patzer Verlag, Redaktion Stadt + Grün, und der Stiftung DIE GRÜNE STADT angeboten. mehr
GRÜNBAU:TALKS – Grüne Infrastruktur in Städten
Im Mittelpunkt der GRÜNBAU:TALKS stand die Frage, wie die Grüne Infrastruktur die Lebensqualität der Menschen beeinflusst.

Die Grüne Stadt: Artenvielfalt summt und piepst

Wie kann es gelingen, attraktive und vielfältige Grünflächen in Kommunen zu erhalten und neue zu schaffen, Bürger zu sensibilisieren und ihnen Naturerfahrung und Erholung in ihrem direkten Lebensumfeld zu ermöglichen? Diese Fragen standen im Mittelpunkt einer Diskussion, zu der die Messe Essen in Kooperation mit dem Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. und der Stiftung DIE GRÜNE STADT auf die Fachmesse IPM 2018 nach Essen eingeladen hatte. mehr
Die Grüne Stadt: Artenvielfalt summt und piepst
Unter dem Titel "Biologische Vielfalt im privaten und öffentlichen Grün von Kommunen - Möglichkeiten und Grenzen" tauschten sich Fachleute aus Kommunen und Vertreter der grünen Branche auf der Fachmesse IPM 2018 aus. - Foto: Messe Essen

Ausrufung des „Baum des Jahres 2018“

Die drei Kandidaten für den „Baum des Jahres 2018“ sind Amberbaum (Liquidambar styracilflua), Edelkastanie (Castanea sativa) und Kornelkirsche (Cornus mas). Die Ausrufung zum „Baum des Jahres 2018“ findet am 26.Oktober 2017 um 11 Uhr im Zoologischen Garten Berlin Berlin statt. mehr

Preisverleihung im Husqvarna Förderwettbewerb: „Erfolgreiche Grünkonzepte in Städten"

Auf der Fachmesse GaLaBau in Nürnberg fand am 16. September 2016 die Preisverleihung im Husqvarna Förderwettbewerb „Erfolgreiche Grünkonzepte in Städten" statt. Husqvarna Deutschland und die Stiftung DIE GRÜNE STADT hatten dazu die zehn Nominierten, darunter die fünf Preisträger, eingeladen, die im Galabau Expertenforum am BGL-Stand auf großes Publikumsinteresse trafen. mehr
Preisverleihung im Husqvarna Förderwettbewerb: „Erfolgreiche Grünkonzepte in Städten"
Auf der Fachmesse GaLaBau in Nürnberg fand am 16. September 2016 die Preisverleihung im Husqvarna Förderwettbewerb „Erfolgreiche Grünkonzepte in Städten" statt. Hier die Preisträger und die Jurymitglieder.

Stiftung DIE GRÜNE STADT: Neuwahlen im Kuratorium

Seit der Gründung der Stiftung DIE GRÜNE STADT im August 2009 hatte Hanns-Jürgen Redeker die Funktion des Vorsitzenden des Kuratoriums inne. Mit Erreichen der satzungsgemäßen Altersgrenze schied er nun aus dem Amt aus. Bei der gemeinsamen Sommersitzung von Kuratorium und Vorstand der Stiftung wurde Hanns-Jürgen Redeker verabschiedet und Eiko Leitsch als Nachfolger gewählt. mehr
Stiftung DIE GRÜNE STADT: Neuwahlen im Kuratorium
Mitglieder von Kuratorium und Vorstand der Stiftung DIE GRÜNE STADT (vl,.: Wolfgang Groß, Reiner Bierig, Eiko Leitsch, Hanns-Jürgen Redeker, Markus Guhl, Lutze von Wurmb, Peter Menke)